EHF/jjr

VELUX EHF FINAL 4 bleibt bis 2020 in Köln

Für weitere vier Jahre wird die Stadt Köln und die LANXESS arena das Finalturnier der VELUX EHF Champions League ausrichten. Das hat das EHF-Exekutivkomitee bei ihrer Sitzung am 26. März in Valencia bestätigt.

Der bestehende Vertrag, der 2016 ausläuft wurde durch die EHF und EHF Marketing - Tochterunternehmen der Europäischen Handball-Föderation - bis 2020 verlängert. Die Vereinbarung wurde zudem durch eine zusätzliche Klausel ergänzt, die es der zweitägigen Sportveranstaltung erlaubt in 2018, 2019 oder 2020 auf Wunsch einmalig in eine neue Ausrichterstadt auszuweichen.

EHF Präsident Jean Brihault sagte: „In den vergangenen fünf Jahren haben wir sowohl von der Stadt Köln als auch von der LANXESS arena enorme Unterstützung erhalten. Diese enge Kooperation hat zweifellos zu dem großen Erfolg des VELUX EHF FINAL4 beigetragen. Nachdem wir bereits so viel erreicht haben, freuen wir uns nun darauf, die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren noch weiter zu stärken.“

„Köln ist ohne Zweifel die richtige Stadt für das VELUX EHF FINAL4. Das beweisen zehntausende Handballfans, die Jahr für Jahr wieder nach Köln reisen, um das Sport- und Unterhaltungsspektakel zu erleben, zu dem das VELUX EHF FINAL4 geworden ist. Die Vertragsverlängerung ermöglicht es uns, auf diesen Erfolgen aufzubauen und das Event weiterzuentwickeln“, sagte Peter Vargo, Geschäftsführer der EHF Marketing GmbH.

Oberbürgermeister der Stadt Köln Jürgen Roters: „Es ist ein großes Kompliment an die Sportcommunity Köln mit begeisterten und fairen Zuschauern, aber auch an die Kölner Organisatoren, dass die Europäische Handball-Champions-League ihre Finals bis 2020 in Köln weiter austrägt. Es ist auch das Ergebnis der tollen Zusammenarbeit aller Beteiligten. Im Wettbewerb mit anderen Handballmetropolen haben wir uns durchgesetzt. Ein besonderer Vertrauensbeweis. Wir können wirklich stolz darauf sein.“

Stefan Löcher, Geschäftsführer der LANXESS arena: „Als wir 2010 das VELUX EHF FINAL4 zum ersten Mal in der LANXESS arena durchführten, dachten wir nicht im Traum daran, dass es uns - trotz der großen Konkurrenz - gelingen würde, dieses international herausragenden Sport-Großereignis bis 2020 an uns zu binden. Dies ist ein Ritterschlag für die Sportstadt Köln und die LANXESS arena. Es ist uns in den letzten Jahren gemeinsam gelungen, dieses hochkarätige Turnier als Mega-Event zu etablieren und wir möchten uns für das Vertrauen der EHF bedanken.“

Latest news

More News